Gesund abnehmen mit McDonald´s

Anzeige

Den Trainingsplan findest Du übrigens auch im Ratgeber E-Book zum Abnehmen.

Aber zunächst einmal ein paar wichtige Informationen vorab.

McDonald´s macht dünn! Was steckt wirklich dahinter?

McDonald´s macht dünn! So die Aussage eines in den USA lebenden Lehrers, der sich drei Monate nur von McDonald´s Produkten ernährte und so scheinbar 20 Kilo abnehmen konnte.

Drei Monate nur bei McDonald´s essen scheint für viele ein Traum. Oben genannte Lehrer aus dem US-Bundesstaat, Jon Cisna, hatte nur eine strenge Regel zu beachten.

Er achtet darauf, dass er täglich die die 2000 Kalorien Marke nicht überschreite. Weiterhin beachtete er die Richtlinien, beim Essen nicht zu viel Zucker zu sich zu nehmen und sich mit den nötigen Proteinen zu ernähren.

Zu seinem McDonald´s Abnehmprogramm gehörte auch das Spaziergehen. Täglich 45 Minuten Spazieren und das ohne viel Stress.

Cisna durfte in der örtlichen Filiale drei Monate gratis essen, was er wollte. Täglich begann er mit dem Frühstück was aus Haferbrei McMuffins bestand, Mittags gab es nur einen Salat und Abends ein Menü.

Nach drei Monaten dann das Ergebnis - 18,5 Kilo weniger Gewicht.
Soweit so gut.

 

Effektiv Abnehmen liegt in eigener Verantwortung!

Die Moral dieses Versuches fasst John Cisna selber zusammen. Es liegt in deiner Hand, ob du abnimmst oder nicht.

Nicht McDonald´s mache dick, sondern die Entscheidung nicht abnehmen zu wollen, so Cisna.

Leider hat Cisna nicht wirklich verstanden, worum es beim Abnehmen geht. Er hat sich alleine auf seine Schulthese gestützt und versucht seine These zu untermauern, dass dem Menschen alles in eigener Hand liegt.

Diese Aussage ist ein typisch amerikanischer Stempel des American Dream, die besagt, dass:
Erfolg und Misserfolg liegt in deiner Hand und sonst in niemands Verantwortung.

Selbst die Obdachlosen sind so sehr in diesem Land von dieser Idee betroffen, dass sie sich selbst für schuldig erklären, warum sie so leben müssen, wie sie leben.

Fragt man einen auf der Straße lebenden, so wird er die Schuld allein bei sich suchen. Er habe es einfach vermasselt, etwas aus seinem Leben zu machen.

Das diese These mit einem McDonald´s Versuch unternommen wird, ist erstaunlich. Denn auch in der Döner Bude könnte dasselbe stattfinden.

Es soll aber McDonald´s Image aufgebessert werden. Da fallen solche “gebildete” Menschen leider drauf rein.

Sicherlich liegt das Abnehmen in eigener Verantwortung, aber wo liegt der Hacken dieser Sache?

 

Die Lebensweise ist entscheidend und nicht McDonald´s!

McDonald´s wird von mir deswegen so kritisch in meinen Beiträgen angegangen, weil es das Lebensgefühl des schnellen und sehr schnellen abnehmen vertritt. Wohingegen ich dazu stehe, effektiv und gesund auf Dauer abnehmen zu können.

McDonald´s vertritt unsere Welt, wo alles schnell, oberflächlich, ohne Dauer und eben einfach nur “fast” gehen soll. Fast-Food ist der Begriff, der häufig in dem Zusammenhang benutzt wird.

In diesem praktischen Beispiel hat sich der Lehrer vorgenommen, kein Geld für sein Essen auszugeben. Das entlastet seine Psyche und sein Gemüt.

Er kann in ein McDonald´s rein essen und wieder raus gehen. Würde das sich für dich nicht gut anfühlen!?! Ganz abgesehen von den Ergebnissen. Also er entalstet mit dieser Aktion sein komplettes Gemüt und seine psychische Belastung des schnellen Geld verdienens und Geld ausgeben.

Änderungen in der Lebensweise!

Es hat sich also in seiner Lebensweise grundlegend etwas geändert, was mit Geld zu tun hat.

Weiterhin geht es hierbei auch um den Sport, den er auf gesunde Art und Weise einführt. Jeden Tag 45 Minuten Walking ist keine schlechte Idee und ist auch wirklich wirksam .

Auch hier sehen wir, dass es sich in seiner Lebensweise in Sachen Sport und Bewegung etwas geändert hat. Was hat das mit McDonald´s zu tun?

Und weiterhin sagt er am Ende seiner Bemühungen selber, dass McDonald´s nichts mit dem Abnehmen zu tun habe (und umgekehrt auch nicht mit dem Fett werden), sein Argument beruht darauf, dass er die Schuld in die Schuhe der Menschen schiebt und ihnen zumutet, selber für die Kilos am Körper verantwortlich zu sein.

Mein Anliegen geht einen Schritt weiter und fragt, waum der Mensch zwingend an seinen Kilos schuld ist und nicht die Werbung mit eben McDonald´s die uns täglich bombardiert. Und nicht nur das.

Die gesamte Lebensweise der Faulheit, Konsumsucht, Einfachheit und ungesunden Ernährung.

Wohl gemerkt geht es um den Beitrag nur um Salat und Fleisch. Und die Testperson nimmt ab, weil es die Lebensweise grundlegend ändert und nicht weil McDonald´s Wundermittel zum Abnehmen besitzt.

 

McDonald´s steht für einen schnellen und aufregenden Lebensstil!

Die Kritik an McDonald´s besteht darin, dass es für den falschen und überzogenen Lebensstil steht. Dieser spiegelt sich in unserer Gesellschaft im Gemüt und im Essverhalten der Menschen wieder.

Hingegen kann ein geregeltes Leben und gesunde Essgewohnheiten in Zusammenhang mit dem Sport und der mentalen frische Wunder wirken, wenn es um das schnelle und dauerhafte Abnehmen geht.

McDonald´s Produkte haben mit dem effektiven Abnehmen nur bedingt etwas zu tun. Aber die Lebensweise, die McDonald´s vertritt, die lässt Menschen Fett werden.

 

Ein Gedanke zu “Gesund abnehmen mit McDonald´s

  1. Conny

    Das ist ja Krass. McDonald hat überhaupt nix mit Abnehmen zu tun. Im Gegenteil, das Essen hält nicht lange an und man braucht wieder neues zu Essen. Eine ausgewogene Ernährung mit der man auch Abnimmt ist nicht möglich auf Dauer in einem Fast Food Restaurant.
    Aber das ist typisch McDonalds. Aus "gesundheits-" Image-Gründen wurde die Farbe von MCD ja auch auf grün geändert...

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.