Abnehmen durch Laufen. Mit diesem Trainingsplan schnell viel Körperfett verlieren

Was ist der beste Weg, um für dauerhafte Gewichtsabnahme zu sorgen? Die Beantwortung dieser Frage ist schwieriger als man denkt.

Die Anzahl der Kalorien, die du durch Laufen verbrennst hängt davon ab, wie schnell du welche Strecke zurücklegst und welche körperliche Fitness du mitbringst. So steht es sehr nahe, dass das Laufen zum Abnehmen mit der effektivste Weg ist, um abzuspecken und Kalorien zu verbrennen.

Abnehmen durch Laufen - Auf was du achten solltest

Wenn du jedoch viel Laufen willst um Gewicht zu verlieren, dann wird dann Körper auch eine Menge an Nährstoffen brauchen, um nicht in chronische Müdigkeit zu verfallen oder gar Verletzungen zu erleiden.

Für einen effektiven Gewichtsverlust musst du eine Balance finden zwischen gesunder (aber nicht allzu vieler) Ernährung und Sport Laufplan Übungen.

In der Tat kannst du aber durch Laufen einen hohen Gewichtsverlust erzielen. Die Aktivität und das Gesamtverfahren beim Abnehmen durch Laufen ist sehr effektiv.

Die Forschung beweist auch, dass das wirksamste Instrument zum Vergießen der Pfunde nachgewiesenermaßen mit dem Verbrennen der Kalorien zusammenhängt.

Während du viele Laufeinheiten zum Gewicht verlieren absolvieren kannst, solltest du auf die Qualität deiner Ernährung achten und eiweißreich essen.

Während du Kalorien verbrennst, fällst du nicht in chronische Müdigkeit oder leidest unter Verletzungen, die du dir zuziehst.

Wenn du effektiv Gewicht verlieren willst, musst du deine Kalorien reduzieren. Das kriegst du sehr gut hin, wenn dein Körper und die Organe deines Körpers mit nährstoffreichen Lebensmitteln versorgt werden. Über die Ernährung beim Abnehmen erfährst du in diesem Beitrag.

Ideal wäre es, wenn du Monat für Monat ein paar Kilos moderat verlierst, um in ein paar Monaten dann ohne körperliche Probleme effektiv viele Kilos abnimmst. So geht dein Gewicht stetig runter und du wirst dadurch nicht groß belastet.

Warum ein guter Trainingsplan und Übungen zum Laufen beim Abnehmen wichtig ist

Da du nun beim Abnehmen durch Laufen ein Trainingsplan haben solltest, will ich dir einige Tipps geben, wie so ein Plan und Übungen zum Laufen und Abnehmen aussehen kann.

Aber zunächst einmal möchte ich dir kurz erklären, warum du ein Laufprogramm für das Laufen und Abnehmen haben solltest.

Wenn du Kalorien verbrennst, verlierst du gleichzeitig an Substanz. Die Energie, die du für das Joggen brauchst, geht eigentlich verloren. Um das "metabolische Feuer" weiterhin am Brennen zu halten kombiniert man mit einem gezielt gewählten Trainingsplan zum Laufen und Abnehmen, die Trainingsintensität mit den Trainingsinhalten.

Diese verschiedenen Trainingspläne und Übungen zum Laufen und Abnehmen setzen sich dann wie folgt zusammen:

# 1 Fettverbrennung Runs - Abnehmen durch Laufen Übung

Dein Körper verbrennt am Besten Fett, wenn du maximal mit einer Geschwindigkeit von etwa 65% deiner Herzfrequenz joggst.

Wenn beispielsweise 10 die höchste Stufe deiner Laufgeschwindigkeit wäre, so solltest du für eine effektive Fettverbrennung beim Joggen mit maximal 5 (also der Hälfte deiner maximal Laufgeschwindigkeit) laufen.

Diese Geschwindigkeit bezeichnet man daher "Fettverbrennung Run".

Je länger du solch einen Lauf durchhälst, ohne wirklich mit den Kräften am Ende zu sein, umso höher ist die Rate der Fettverbrennung.

Stark Fett verbrennst du, wenn du dein Lauftempo lieber ein wenig langsamer gestaltest, aber dafür länger joggst.

Vermeide während solcher Laufeinheiten Sportgetränke oder Energie-Gels, die dir schnelle Energie liefern. Denn dein Ziel ist es ja, dass dein Körper die Energie nicht von Außen (mit Sportgetränken oder Energie Riegel) bekommt, sondern aus dem Körper selbst (am Besten aus dem Körperfett) rauszieht.

# 2 Sprint Intervalle - Abnehmen durch Laufen Übung

Schnelles Laufen ist ein ausgezeichnetes Werkzeug für die Gewichtsabnahme. Nicht nur, dass du viele Kalorien mit dem Sprinten abfackelst, sondern, dass dein Körper über einen längeren Zeitraum mehr Fett verbrennt.

Bei einem Sprint bergauf, wird deine Herzfrequenz ansteigen. Für die Muskeln und die Kraft in den Gelenken ist das Sprinten auf flachen Boden einfacher, wie wenn du bergauf sprintest.

Bei diesem 8 Wochen Laufprogramm für eine schnelle Gewichtsreduktion werden unter anderem diese Sprint-Intervall-Workouts miteingebaut.

In diesem Fall sprintest du 30sec lang bergauf. Dies wird eine harte Anstrengung für dich sein. Für diese kurzen aber harten Sprint Intervalle, solltest du auf jedenfall 30sec voll durchziehen, ohne langsamer zu werden.

# 3 Krafttraining - Abnehmen durch Laufen Übung

Beim Laufen schmilzt überschüssiges Körperfett. Krafttraining verbrennt zusätzliche Kalorien und bewahrt Muskelmasse.

Dies ist wichtig, denn wenn du weniger Kalorien zu dir nimmst, als dein Körperlich täglich verbrennt, verlierst du Muskeln mit Fett gleichzeitig.

Wenn du neben dem Laufprogramm beim Abnehmen noch zusätzlich ein paar Ganzkörper-Krafttraining Einheiten pro Woche einbaust, werden alle deine Gewichtsverluste überschüssige Fette sein.

Krafttraining kannst du im Fitnessstudio oder im Wohnzimmer durchführen. Konzentriere dich dabei auf das Gewicht mit dem du arbeitest und auf die saubere Durchführung der Übungen.

Bei Kniebeugen solltest du beispielsweise auf die korrekte Ausführung der Ausfallschritte achten. Ebenso bei Kreuzheben, Liegestütze, Schulterdrücken und Ausfallschritte.

Worauf es beim Abnehmen durch Laufen noch ankommt - Equipment

Neben dem Trainingsplan zum Fett verbrennen durch Laufen spielt noch das Equipment eine wichtige Rolle.

Für entspannte Laufeinheiten und effektive Umsetzung der Trainingspläne solltest du zumindest gute Laufschuhe haben.

Gute Laufschuhe müssen nicht unbedingt teuer sein. Laufschuhe der Mittelklasse, quasi für jedermann, bekommt man heutzutage überall. Auf einige Feinheiten solltest du dennoch achten.

Größe, Bequemlichkeit und Schuhsohle sind entscheidend.

Mindestens ein Fußzeh Platz sollte dein Laufschuh nach vorne haben. Wenn du mit deinem Fuß reinschlüpfst, sollte es sich richtig gut anfühlen. Von Einlagen rate ich nach neusten Erkenntnisse eh ab. Also einfach den Fuß reinschieben und fühlen.

Die Beschaffenheit der Schuhsohle ist sehr entscheidend. Eine leichte, dünne Polsterung dämpft das Gewicht beim laufen ab und schützt so die Gelenke.

Wenn du zunächst diese drei Dinge beim Kauf deines Schuhs beachtest, wirst du nicht viel falsch machen können.

Jogginganzug, Socken, Fleece Jacken und Hosen oder Radler Shorts sind zunächst zweitrangig.

Für mehr gesundheitliche Sicherheit und Kontrolle solltest du auch vorher einen Arzt aufsuchen und dich auf körperliche Fitness, Herz Rhythmus, sowie Puls und Blut testen lassen.

Aber dann kann es auch schon los gehen.
Laufe deinen Pfunden davon und specke richtig ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *