Was tun bei Heißhunger?

Anzeige

Den Trainingsplan findest Du übrigens auch im Ratgeber E-Book zum Abnehmen.

Aber zunächst einmal ein paar wichtige Informationen vorab.

 

Wie entsteht Heißhunger und was du dagegen tun kannst für ein effektives Abnehmen.

Es entsteht eine plötzlich auftretende Lust nach was Süßem. Ein Zittern geht durch den gesamten Körper. Und der Kopf kann die Lust nach Nahrungsaufnahme nicht mehr stoppen. Der Hunger, der plötzlich und sehr stark auftritt will getillt werden.

Was tun bei Heißhunger?

Es gibt medizinisch betrachtet drei Formen von Heißhunger. Heißhunger ist demnach entweder körperlich bedingt, psychisch bedingt oder beinhaltet eine Mischform dieser beiden.

 

Körperlich bedingte Formen von Heißhunger!

Tritt im Körper eine akute Unterzuckerung auf, so sendet es als Signal den körperlich bedingten Heißhunger aus. Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass der Blutzuckerspiegel abfällt.

Um diese akute Unterzuckerung des Körpers auszugleichen muss der Blutzuckerwert schnellstmöglich wieder steigen. Und wie steigt der Blutzuckerwert schnell wieder an? Richtig: Der Blutzuckerwert steigt durch schnell resorbierbare Kohlenhydrate wie Traubenzucker wieder an.

Das Blut kann besondere Zuckerarten schnell ins Blut aufnehmen und den Hunger stillen. Häufig treten bei Menschen Heißhunger am Süßes auf. Aber auch Weißmehlprodukte und schnell verdauliche Kohlenhydrate lassen den Blutzuckerwert schnell steigen.

Frauen haben weiterhin Heißhunger in der Schwangerschaft und während dem Menstruationszyklus. Stellt sich schnell erneut die Frage: Was tun bei Heißhunger?

 

Was dich vor Heißhungerattacken schützen kann!

Riesige Heißhungerwellen bei Diäten zum Abnehmen sind meist die Folge von mangelnder Nahrungsaufnahme.

Der Anstieg vom Blutzuckerwert wird durch die Aufnahme von gewissen Vollkornprodukten, nährstoffreichen Fetten und Eiweißen für längere Zeit konstant gehalten. Hingegen kommt es zu großen Heißhungerattacken, wenn der Körper aufgrund von Diäten entstandenen Diäten den riesigen Kalorienverlust wieder ausgleich versucht.

Daher erneut ein Beweis dafür, warum du auf Diäten mit Abnehmversprechen die Finger lassen solltest. Ein kleiner Tipp am Rande: Trinke doch einfach mal einen großen Schluck Wasser, wenn dich der Hunger packt!

 

Wie der Heißhunger im Kopf entsteht!

Heißhunger hat hingegen nicht nur einen körperlichen Ursprung, sondern auch einen psychischen. Dieser wird ausgelöst dadurch, dass Menschen häufig Stress und starken Emotionen unterliegen.

Wiederholt sich dieser Vorgang mehrmals, so können aus der Befriedigung von Heißhungerattacken schnell Essgewohnheiten entstehen, die sich ungünstig auf den Körper auswirken. Auch du kennst in dem Zusammenhang sicherlich die Gewohnheit zu einer Tafel Schokolade oder ähnlich Süßem. Kontraproduktiv sind solche Essgelüste beim Abnehmen.

Stimmungsgefühle werden durch die Befriedigung bestimmter Essgelüste befriedigt. Heißhunger wirkt somit wesentlich auf die Hormone aus. Der Genuss einer befriedigenden Süßigkeit wirkt sich stimmungssteigernd auf das Gemüt und kann sich im Gehirn festsetzen.

 

Fazit

Körperliche und psychische Aspekte dominieren die Heißhungerattacken. Diäten sorgen mit ihrer defizitär orientierten Kalorienzufuhr zu häufigen Heißhungeranfällen. Möglicherweise kommen dadurch psychische und körperliche Formen meist in Mischform vor.

Heißhunger ist ein großes Problem für Menschen, die jahrelang sich schlecht und ungesund ernährten und plötzlich ihre Essgewohnheiten ändern wollen. Die Antwort auf die Frage, Was tun bei Heißhunger?, ist eigentlich nicht so schwer.

Bei jeder Ernährungsumstellung ändert sich die körperliche Verfassung. Das Positive an Veränderungen ist jedoch der, dass der Körper sich schnell an das Gute anpasst.

Um dich vor nächtlichen Heißhungeranfällen zu schützen, musst du tagsüber dich gut ernähren. Blutzuckerwerte regulieren wesentlich die Abnehmvorgänge im Körper. Daher ist es unweigerlich wichtig, dass die Ernährung auf ein stablies Gerüst aufgebaut wird.

Das Abnehmen wird dann kinderleicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.