Bauchfett durch richtige Ernährung loswerden – Teil 2 – Kohlenhydrate und Ballaststoffe

In diesem zweiten Teil der Artikelserie "Bauchfett durch Ernährung loswerden" geht es darum,
wie Du Bauchfett durch weniger Kohlenhydrate und mehr Ballaststoffe loswerden kannst.

Verringere die Menge an Kohlenhydrate aus deiner Ernährung

Kohlenhydratarme Ernährung ist ein sehr wirksamer Weg, um Fett am Bauch zu verlieren. Dies wird durch zahlreiche Studien belegt. Wenn Menschen sich kohlenhydratarm ernähren, sinkt gleichzeitig auch ihr Appetit und sie verlieren an Gewicht.

Kohlenhydratarme Ernährung führt zu 2-3 Mal mehr Gewichtsverlust als fettarme Ernährung. Dies verdeutlichen zwanzig zufällig angelegte Studien.

Bei diesen Abnehmerfolgen der Kontrollgruppen zeigte sich eine ganz gewichtige Besonderheit.

Die kohlenhydratarme Gruppen durften so viel essen, wie sie möchten, während die fettarme Gruppe kalorienreduziert sich ernährten und zum Teil sogar hungrig waren.

Geringe Mengen an Kohlenhydraten in der Ernährung führen zudem auch zu einer Wasserreduzierung im Körper, was zu beinahe sofortigen Abnehmerfolgen führt. Häufig sogar schon nach 1-2 Tagen.

Tab.1: Bauchfett loswerden mit weniger Kohlenhydrate. Positive Auswirkungen von kohlenhydratarmer Ernährung auf das Abnehmen am Bauch.

 

Eine kohlenhydratarme Ernährung zielt im Vergleich zu fettarmer Ernährung speziell auf das Fett am Bauch und das so genannte Viszeralfett zwischen den Organen und der Leber.

Das bedeutet, dass ein besonders hoher Anteil des verbrennenden Fettes bei kohlenhydratarmer Ernährung das gefährliche und krankheitsfördernde Bauchfett darstellt.

Der Verzicht auf Zucker, Süßigkeiten und Weißbrot sollte bei einer kohlenhydratarmen Ernährung ausreichen. Besonders dann, wenn Du deine Proteinaufnahme relativ hoch halten kannst.

Wenn Du jedoch schnell abnehmen musst, solltest Du deine Kohlenhydrate auf 50 Gramm pro Tag senken. Dies wird Deinen Körper in die so genannte Ketose versetzen und weiterhin Deinen Appetit stillen. Bei diesem Vorgang werden hauptsächlich Fette als Brennstoffe genutzt.

Und sicherlich hat eine kohlenhydratarme Ernährung neben der Gewichtsabnahme am Bauch viele andere gesundheitliche Vorteile. Sie wirken gegen Diabetis und Bluthochdruck und verringern die Gefahr an Herz- Kreislaufproblemen zu leiden.

Zusammenfassung:
Studien belegen deutlich, dass eine kohlenhydratarme Ernährung besonders effektiv ist, beim Verbrennen von Bauchfett am Bauchbereich, zwischen den Organen und in der Leber.

Nutze ballaststoffreiche Lebensmittel zum Bauchfett loswerden

Ballaststoffe sind meist unverdauliche Pflanzenstoffe.

Es wird oft behauptet, dass Ballaststoffe beim Abnehmen helfen können.

Dies ist wahr, aber es ist wichtig zu bedenken, dass nicht alle Fasern gleich sind.

Es scheinen hauptsächlich die löslichen und viskosen Fasern zu sein, die sich auf Dein Gewicht auswirken.

Dies sind Fasern, die Wasser binden und ein dickes Gel bilden, das im Darm "sitzt".

Dieses Gel kann die Bewegung der Nahrung durch Dein Verdauungssystem dramatisch verlangsamen und die Verdauung und Aufnahme von Nährstoffen ebenfalls.

Das Endergebnis ist ein längeres Gefühl der Fülle und reduzierter Appetit.

Eine Übersichtsstudie ergab, dass zusätzliche 14 g Ballaststoffe pro Tag mit einer Verringerung der Kalorienaufnahme um 10% und einem Gewichtsverlust von 2 kg über einen Zeitraum von 4 Monaten einhergehen. D.h. selbst bei geringer ballaststoffreicher Ernährung erzielst Du innerhalb von 4 Monaten starken Gerwichtsverlust.

In einer 5 Jahres Studie wurde der Verzehr von 10 g löslichen Ballaststoffen pro Tag mit einer Reduzierung der Fettmenge in der Bauchhöhle um 3,7% in Verbindung gebracht.

Dies impliziert, dass lösliche Ballaststoffe das schädliche Bauchfett besonders wirksam reduzieren können.

Der beste Weg, um mehr Ballaststoffe zu erhalten, besteht darin, viele pflanzliche Lebensmittel wie Gemüse und Obst zu sich zu nehmen. Hülsenfrüchte sind auch eine gute Quelle, ebenso wie einige Getreidearten wie ganzer Hafer.

Von möglichen Ballaststoffpräparaten rate ich Dir allerdings ab.

In Zusammenfassung:
Es gibt Studien, die belegen, das Du mits lösliche Ballaststoffen Bauchfett loswerden kannst. Diese dürften den Stoffwechsel erheblich anregen und das Risiko vieler Krankheiten verringern.

Ebook Ratgeber wie Du schnell und effektiv Bauchfett loswerden kannst durch Ernährung

Im umfangreichen Ebook bekommst Du zusätzlich Tipps, wie Du innerhalb der nächsten 8 Wochen definitiv am Bauch Fett verlierst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.