Abnehmen durch gesunde Fette. Fette Tipps für eine schlanke Figur.

Fette wärmen uns, schützen unsere Organe und sie sind beteiligt an der Produktion von Hormonen, Vitaminen und lebenswichtigen Stoffen.

Gute Fette sind lebensnotwendig und wir brauchen es täglich für Vitalität und Gesundheit. Mit diesen Tipps für Fette zum Abnehmen wirst du es leichter haben dein Traumgewicht zu erreichen.

Was du über Fette wissen solltest und welche Fette für den Körper wichtig sind

Wie so oft kommt es auf die Menge an, die du an wertvollen Fetten zu dir nimmst. Immer kommt es auch auf die Mischung der Fette an.

Eine besondere Rolle für das Abnehmen spielen die Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren. Beide sind essenziell, das heißt lebensnotwendig.

Diese Fette können mit der Nahrung in den Körper aufgenommen werden. Omega-6-Fettsäuren sind unter anderem in rotem Fleisch, Butter, Käse, Milch aber auch in Pflanzenöl und Sonnenblumenöl.

Selten werden jedoch die viel wichtigeren und entzündungshemmenden Omega-3-Fettsäuren dem Körper zugeführt. Diese lassen sich in Leinöl, Hanföl, Rapsöl oder fettem Fisch wie Lachs finden.

Aber auch Heringe, Makrelen und in geringen Maßen in Walnüssen oder Leinsamen sind Omega-3-Fettsäuren enthalten.

Das Verhätnis für einen optimalen Stoffwechsel eignet sich das Verhätnis 1:5. Die Omega-3-Fettsäuren sollten die Überhand behalten.

 

Wie die Mischung von Fetten aussehen sollte, um daraus eine optimale Basis für Abnehmen mit Fetten zu schaffen

Neben der Menge an Fetten spielt auch die Mischung von gesunden Fetten eine Rolle beim gesunden Abnehmen.

Viel zu oft werden tierische Fette verzehrt. Doch im Verhältnis sollten tierische Fette lediglich ein Drittel der gesamten Menge an Fetten beinhalten, die du deinem Körper zuführst.

Zu den Fetten aus tierischen Quellen gehört unter anderem:
Butter, Käse, Fleisch, Milch, Fisch...

Hingegen sollten pflanzliche Fette zwei Drittel der Menge ausmachen, die du deinem körper zuführst. Zu den wichtigen pflanzlichen Fetten gehört:
Margarine, Öle, Nüsse, Avocados, Oliven...

 

Welche Unterschiede zwischen den Fetten gibt es und welche besonders wertvoll sind

Fette haben noch weitere Unterschiede. Denn maximal 10% sollten aus gesättigten Fetten bestehen, die du zu dir nimmst.

Mindestens 10% aus einfach ungesättigten Fettsäuren. Merken kannst du dir folgende Faustregel:

Gesättigte Fette nehmen wir ohnehin sehr häufig zu uns. Daher solltest du dich auf die ungesättigten. Einfach eingesättigte Fettsäuren findets du in Olivenöl und die mehrfach ungesättigten kommen in den bereits erwähnten Omega-3-Fettsäuren vor.

Wie du siehst gibt es auch Unterschiede zwischen gesättigten, einfach gesättigten und ungesättigten Fettsäuren.

Die wichtigen für den Körper sind die ungesättigten Fettsäuren. Diese Fette braucht dein körper für das Abnehmen.

Sicher kannst du die einzelnen Fettgruppen auch googlen. Finden wirst du reichlich viel. Achte auch auf deinen Gaumengeschmack. Verzehre nicht allzu viel.

Schließlich gibt es da noch die Transfette, die du auf jedenfall vermeiden solltest. Diese sind gesundheitsschädlich und kommen meist in Fabrik Lebensmitteln vor.

Transfette entstehen durch anhaltendes Erhitzen von Pflanzenfetten bei hohen Temperaturen in der industriellen Fertigung. Fertigprodukte wie Kuchen, Plätzchen, Backwaren oder Fast Food und Frittiertes sind einige Beispiele.

Hüte dich am Besten vor den Transfetten, wenn du gesund und effektiv abnehmen und auch deine Gesundheit wahren möchtest.

Gesättigte Fette kann dein Körper selbst herstellen. Daher solltest du eher auf die essentiellen Fettsäuren konzentrieren (Stichwort Omega-3-Fettsäuren).

 

Abnehmen durch gesunde Fette

Wie du siehst ist Fett nicht gleich Fett. Unter den drei Makronährstoffen (Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette) werden die Fette am meisten unterschätzt.

Alle drei Gruppen brauchst du für ein effektives Abnehmen. Wenn du die falschen Fettgruppen häufig wählst, wirst du deine volle Leistungsfähigkeit beim Abnehmen nicht ausschöpfen.

Vor allem drohen dir dabei im Extremfall Übergewicht, Herz-Kreislauf-Probleme und andere körperliche sowie geistige Erkrankungen.

Wählst du hingegen die richtigen Fette zu deiner Nahrung, dann wirst du gesünder abnehmen durch Fette und besser Muskeln aufbauen. Fett ist nicht gleich Fett.

Besonders bei Fett zum Abnehmen geht es nicht um die Quantität, sondern um die Qualität der Fette. Die oben genannten Fettgruppen solltest du daher optimal in die Ernährung mit einbauen. Im richtigen Verhältnis solltest du gesättigte, einfach ungesättigte und ungesättigte Fette deinem Körper zuführen.

Wenn du gute Fette einnimmst schüttet dein Körper gute Hormone aus und hält die schlechten Hormone im Zaum.

 

Wichtige Lebensmittel und Abnehmen durch gesunde Fette

Neben den zuvor genannten Nahrungsmitteln gehören noch weitere Ideale Lieferanten von Eiweiß und Fett.

Einige möchte ich dir nun aufzählen:

  • Rindfleisch
  • Geflügelfleisch
  • Lachs
  • Makrele
  • Eier
  • Käse Quark
  • Joghurt
  • Milch

Zu den wirklich guten Fetten gehören folgende Lieferanten:

  • Avocado
  • Olivenöl
  • Macadamia-Nussöl
  • Nüsse (insbesondere Walnüsse)
  • Leinöl
  • Butter
  • Kokusöl

Informiere dich weiterhin über lebenswichtige Fette zum Abnehmen und gesund leben.

 

Zusammenfassung der Ergebnisse zu richtig guten Fetten. So bekommst du dein Fett sicher (weg)

Da du jetzt sehr viel Input von mir bekommen hast, möchte ich in wenigen Schritten die Ergebnisse von guten Fetten zum Abnehmen zusammenfassen:

Transfette solltest du vermeiden, da sie gesundheitsschädlich sind und kommen in Fabrik Lebensmitteln vor.

Passe deine Nahrungsaufnahme an und integriere die oben genannten gesunden Fett Lieferanten in die tägliche Ernährung.

Die Qualität von Fetten sind entscheidend. Lege den Schwerpunkt daher auch Omega-3-Fettsäuren.

Mit diesen Tipps für die richtigen Fette zum Abnehmen und Muskeln aufbauen kannst du dein Ziel erreichen. Esse die richtigen Fette, lasse die falschen einfach weg.

Solltest du mal bei deinem Hausarzt die Blutproben messen lassen, wirst du schon schnell die Veränderung in deinem Blutbild bemerken, wenn du dich mit gesunden Fetten belieferst.

Und nun hoffe ich, dir geholfen zu haben. Bei Fragen einfach Email an mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *